DANIEL KÖPCKE – MISSION FERNWEH

Daniel Köpcke ist Fotograf in Oldenburg und hat zum Roadtrip eingeladen. Eine Reise quer durch Deutschland, Österreich und Italien. Und gerade weil der Sommer in Deutschland sehr durchwachsen ist, erzählen wir hier gerne von seinem kleinen Abenteuer.

Er und drei seiner besten Freunde haben sich einen kleinen Sommertraum erfüllt und einen alten VW Camper gemietet. Einfach losfahren. Rund 3.000 Kilometer in 14 Tagen.

Zugegeben ein wenig Planung gehört schon dazu. Zum Beispiel die Verpflegung, die grobe Route oder wie viele Unterhosen man wohl braucht. Aber auch Übernachtungsmöglichkeiten sollten vorher schonmal in Google ausgekundschaftet werden. Viele vergessen, dass wild campen in den meisten Teilen Europas verboten ist. Also einfach das Auto abstellen und das Lager aufschlagen ist, natürlich rein theoretisch, nicht gestattet.

Im Chat berichtet Daniel Köpcke jedoch von einer schönen Reise ohne größere Zwischenfälle. Aber was wäre ein Roadtrip ohne Panne. Wahrscheinlich langweilig, oder? So hat es auch diese kleine Reisegruppe erwischt.

„Uns erwischte ein Luftdruckverlust in der Schweiz. Richtung Italien ist uns dann beim Luft aufpumpen das Ventil entgegen geschossen. Zunächst mit Gaffer fixiert war der Reifen jedoch, nach rund 100km, in LaSpezia komplett platt. Aber nach einen kurzen Reifenwechsel konnte die Reise fortgesetzt werden. So eine Reifenpanne gehört halt zu einem Roadtrip dazu.“

Auch die Tatsache, dass vier junge Männer 14 Tage auf engsten Raum leben führte  bei der Truppe zu keinen größeren Konflikten. Für Daniel ist so ein Roadtrip eben ein Stück Freiheit. Er und seine Freunde konnten in relativ kurzer Zeit sehr viel sehen und erleben. Abseits des heimischen Schlafzimmers oder der heimischen Küche.

„Natürlich wird einem bei so einem Trip erst wirklich bewusst, was man zu Hause zu schätzen weiß. Zum Beispiel die Dusche, die Toilette oder auch einfach nur der Kühlschrank.“

Selbstverständlich kam Daniel Köpcke nicht mit leeren Hände aus seinem Urlaub zurück. Einen kleinen Film und zahlreiche Fotos hatte der Fotograf aus Oldenburg bei seiner Rückkehr im Gepäck. Das ganze möchte er euch hier gerne einmal präsentieren. Einmal Fernweh zum mitnehmen und vielleicht eine Idee für den nächsten Urlaub.

Aber Daniel, sag mal, was sind deine fünf wichtigsten Dinge die auf keinen Trip fehlen dürfen.
– Kamera
– Cap
– Sonnenbrille
– Freunde (Momente sind schöner, wenn man sie teilt)
– Gin (für den lustigen Abend am Strand)

 

FÜR DIE TECHNIKER: Gefilmt wurde der Clip mit der Sony A7S und dem Sony FE 35mm 1.4 Objektiv. Zusätzlich hatte Daniel noch einen Vario ND-Filter dabei, um die Belichtungszeit konstant auf 1/100 zu halten ohne die Blende schließen zu müssen.

FÜR ALLE DIE JETZT AUCH REISEN WOLLEN: Den Campingbus haben die Jungs bei IndieVans (www.boeckys-busvermietung.de) gemietet. Das Reiseziel muss jedoch jeder für sich selber aussuchen 😉

UND FÜR DIE AUGEN JETZT NOCH EIN PAAR REISEIMPRESSIONEN IN BILDFORM:

DANIEL KÖPCKE 1

DANIEL KÖPCKE 3

DANIEL KÖPCKE 4

DANIEL KÖPCKE 5

DANIEL KÖPCKE 6

DANIEL KÖPCKE 7

DANIEL KÖPCKE 8

DANIEL KÖPCKE 9

DANIEL KÖPCKE 10

DANIEL KÖPCKE 2

Wollt Ihr nun noch mehr über Daniel Köpcke wissen, dann besucht ihn doch mal auf FACEBOOK, INSTAGRAM oder auf seiner HOMEPAGE.

Wie immer gilt: Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten 🙂

Schreibe einen Kommentar