RÜCKBLICK – DAS HÜTTE ROCKT FESTIVAL 2016

Das war es also. Das Hütte rockt Festival 2016 in Georgsmarienhütte. Aber was soll ich groß sagen. Wenn es die Abiband aus Oesede um 11.45 Uhr, bei mehr als 30 Grad, schafft eine Wall of Death zu organisieren, dann ist es ein gutes Festival.

Insgesamt besticht das „Hütte rockt“ durch eine sehr familiäre Atmosphäre. Rund 4.000 Besucher konnte das Festival nach Angaben der Neuen Osnabrücker Zeitung verzeichnen. Und ist es auf den großen Festivals so, dass man vom Zeltplatz mehere Minuten bis zum eigentlichen Gelände laufen muss, so muss man auf den Hütte rockt Festival nur einmal falsch stolpern und zack ist man direkt vor Ort.

Dieses Jahr feierte das Festival seinen 10. Geburtstag und diesen Meilenstein feierten die Organisatoren mit einem hochkarätigen Line-Up. Neben einigen lokalen Berümtheiten, wie zum Beispiel „Hi! Spencer“ aus Hagen, sorgten auch bekannte Größen aus der Region für eine ausgelassene Stimmung. Klares Highlight dieses Jahr war der Auftritt der Ibbenbürener Band „Donots„. Und obwohl die Band auf eine rund 23 Jahre alte Bandgeschichte zurückblicken kann, so haben sie einmal mehr bewiesen, dass es die „alten Hasen“ immer noch drauf haben. Neben „Jupiter Jones“ erlangte die Auricher Band „Knallfrosch Elektro“ den Rang als heimlicher Headliner. Sie konnten in einer fulminanten Show aus Konfetti und bunten Farben die Menge zum überkochen bringen. Die Band hätte wahrscheinlich noch die ganze Nacht durchgespielt und waren schließlich nur durch den Stromschalter zu bändigen.

Als weitere Highlights sind sicherlich die Hamburger Band „Liedfett“ und die „Wohnraumhelden“ aus Hannover zu nennen. Aber der persönliche Favorit war tatsächlich die „Kloster Schützenkapelle“, die am Samstag das deftige Frühshoppen einleiteten.

Nach zwei schönen und sehr heißen Tagen fand das Festival am Samstag aber, leider, ein abruptes und unschönes Ende durch ein aufziehendes Gewitter. Der Auftritt der Band „Basement Apes“ musste schließlich aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Verständlich in Anbetracht der zuckenden Blitze. Großes Lob an dieser Stelle an die Organisatoren und den reibungslosen Ablauf der dann folgenden Maßnahmen.

Zum Schluss geht noch ein großes Lob raus an die lieben Menschen von Viva con Agua Osnabrück. Danke für eure Arbeit, die sehr lustigen Gespräche und natürlich für das erfrischende Wasser! DANKE!

Und jetzt kommen noch ein paar erste Eindrücke vom Festival in bunten Bildern.

Ich werde definitiv versuchen im nächsten Jahr wieder auf dem Hütte rockt Festival dabei zu sein.

HÜTTE ROCKT 12

HÜTTE ROCKT 11

HÜTTE ROCKT 10

HÜTTE ROCKT 9

HÜTTE ROCKT 8

HÜTTE ROCKT 7

HÜTTE ROCKT 6

HÜTTE ROCKT 3

HÜTTE ROCKT 1

HÜTTE ROCKT 2

 

ALLE BILDER VON TORSTEN WELLER

FOTOGRAFIERT MIT DER KLEINEN FUJIFILM X100

WER RECHTSCHREIBFEHLER FINDET DARF SIE BEHALTEN

Schreibe einen Kommentar